post


Das Kunstobjekt besteht aus zwei Elementen: die eigentliche Arche und die Hand, welche sie hält. Das Boot umfasst um die 5 Meter und wurde von den Künstlern Ronald Fische, Alexander Wallner, Jo Joachimsthaler und Stefan Stangl erschaffen. Der Auftraggeber hierfür war Ende 2015 der Landschaftspflegeverein „Mittleres Elstertal“ (e.V.). Die Hand besteht aus Eichenholz und wurde von Sergiy Dyschlevyy und Christian Schmidt gestaltet.

Ich entdeckte das Kunstwerk neulich bei einem Besuch des Schloss „Moritzburg“ beim Herumschlendern durch den Schlosspark. Im ersten Augenblick wunderte ich mich und dachte: „Was ist das?“ und „Was soll das Objekt aussagen?“ und direkt am Werk fand ich die folgende Erklärung: es beherbert das Symbol der Zerbrechlichkeit der Natur in Verbindung mit dem „Schutzauftrag“ der Menschen. Beides wird hier nun durch die Verbindung der Hand mit dem Glasobjekt besonders hervorgehoben. Diese innewohnende Botschaft wird noch einmal verstärkt, indem diese Arche auf Wanderschaft geschickt wird – sie bereist am diesem Juni drei Jahre lang Mitteldeutschland

Weitere Infos
Das Projekt „Glasarche 3“
Arche kommt nach Zeitz
Video // Youtube: Einweihung der Arche im Schlosspark

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.