post


Diese „neue“ Trinitatiskirche ist ein DDR-Profanbau, steht am Rosental (Emil Fuchs Straße) und wurde durch die Bauakademie der ehemaligen DDR entworfen.
Laut externen Quellen zielte das Staatsinteresse auf Randlage, eine unsakrale Erscheinung und hohe Materialkosten (in Form von D-Mark zu begleichen). So wurde nun ein flach gedeckter Bau aus Sichtbeton und Stahl mit einem ca. 18m hohen offenen und freistehenden Glockenturm erbaut. Der Innenraum der Kirche ist bewusst nüchtern gehalten und hat den Charakter einer Halle.
Der federführende Künstler der Innenausstattung war der Berliner Bildhauer Achim Kühn, welcher ebenfalls die Eingangstüren gestaltete.

Weitere Informationen zur Kirche:
Kirchbauförderverein
Welt-Artikel
Wikipediaeintrag zum Künstler
Artikel zur Kirche

5.00 avg. rating (100% score) - 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.