post

Diese Kirche steht am Nordplatz / Leipzig. Sie wurde dem Erzengel Michael gewidmet und im Jahre 1901 von den Architekten Alfred Müller und Heinrich Rust erbaut. Die Weihung fand am 12.06.1904 statt. Gegenwärtig wird das Gotteshaus von der evangelisch-lutherischen Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde genutzt.

Sie befindet sich an einer zentralen Stelle – im Schnittpunkt einiger Sichtachsen. Interessant ist die Nord-Süd-Ausrichtung, welche sich in die Straßenzüge der Nordvorstadt einordnet. Das Kirchenschiff ist kreuzförmig gestaltet und wird von Kapellen umgeben (Chorseite). Der Turm ist 70 Meter hoch und zählt zu den größten der Stadt. Die Außengestaltung zeigt bauplastischen Schmuck. Architektonisch sieht man hier kein „klares“ Programm: die Kirche vereint Elemente aus der Renaissance, dem Neobarock, dem Jugendstil und der Neogotik.

5.00 avg. rating (100% score) - 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.