post


Die Fertigstellung des Schloss war 1694 und es diente bis 1746 als Residenz der sächsischen Nebenlinie Sachsen-Weißenfels. Das Haus ist eines der imposantesten frühbarocken Anlagen dieser Art in Mitteldeutschland. In der Gegenwart beherbergt es ein Schuhmuseum (das umfangreichste der „neuen“ Bundesländer) und einer Ausstellung zur Geschichte der Stadt sowie zum ehemaligen Herzogtum. Kurzum: Neu-Augustusburg sollte sich auf der Todo-Liste der BesucherInnen der Stadt befinden.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.