post

Der Skatbrunnen (Altenburg)


Der Brunnen ist ein Denkmal für das beliebte Kartenspiel, welches sich 1813 Altenburger Bürger ausdachten. Das Spiel wurde mit Objekt 1903 aus privaten Spendenmitteln geehrt und es zeigt die vier Bauern, die Wenzel, kämpfend um die Vorherrschaft. Natürlich gewinnt hier „Eichel Unter“. Ein besonderes „Ritual“ ist die Kartentaufe, angeblich ist diese ein „Muss“ für jeden Kartenspieler und „Fan“ vom Skat.

post

Der barocke Schlitten


Dieses Exponat lässt sich im Schlossmuseum der Stadt Altenburg bewundern. Die genaue Herkunft, die Geschichte „drumherum“ usw. lässt sich für mich leider nicht mehr im Detail rekonstruieren. Die Beschaffenheit und die Gestaltung der Holzschnitzarbeiten lassen jedoch vermuten, dass das Objekt für die Kinder der Adeligen bestimmt war. Sicherlich erlebten sie im winterlichen Schlossgarten hiermit viele Stunden der Freude.

post

Im Schlafgemach (Schloss – Altenburg)


Impressionen aus dem Altenburger Schloss: das alte Schlafzimmer.