Der Merseburger Dom

Der folgende Text und alle darin enthaltenen Fotos stammen von unserer Schülerpraktikantin Jasmin. Viel Spaß beim Lesen!

Ein wunderschöner Tag und die Tore zum Merseburger Dom, sowie zum Schloss stehen offen. Ihr wisst schon.. Merseburg – die Stadt der Raben und Zaubersprüche. ^^

Kennt ihr der Grund, warum die Raben mit der Stadtgeschichte verknüpft sind? Der damalige Bischof verlor seinen Ring und dachte, einer seiner Diener hätte ihn geklaut, weshalb er ihn hinrichten ließ. Dann kam raus, dass der Diener unschuldig starb. Ratet warum!
Es war ein Rabe! Der Bischhof verteilte nun überall in der Stadt Statuen mit Raben im Detail, damit er sich immer daran erinnert, was er tat.

Dies ist ebenfalls der Grund, weshalb er einen Rabenkäfig vor dem Schloss aufbaute. In diesem Käfig leben auch heute noch Rabenvögel, allerdings von Menschenhand aufgezogen. 😉

Und damit wir, mein Onkel und ich, nicht nur durch das Schlüsselloch schauen mussten, sind wir mithilfe von dem Wundermittel Geld in den Merseburger Dom rein gekommen.

Das Schloss grenzt nebenbei bemerkt am Dom an.

Ich finde die Fenster so wunderschön – sie sind zwar nicht so bunt wie, wie ich finde, sie eigentlich sein sollten, was vielleicht daran liegen könnte, dass dies ein Domfenster ist und kein Kirchenfenster – welche ich sehr mag, doch dieses Fenster, um zum Punkt zu kommen, dieses Fenster sieht aus als wären es durchscheinende Drachenschuppen. Tut mir leid – der Satz war sehr lang ^^ aber ich wusste nicht wie ich es sonst schreiben sollte.. ok.. es macht spaß ^^

Tja – leider weiß ich nicht, was ich unter dieses Bild schreiben soll. Aber ich finde es ganz schön. ^^

Haha das musste ich einfach reinnehmen XD – ja ich weiß ich bin grad voll professionell und so aber Yoli ^^
Räusper

Hier kann man die Kapelle in einem wunderschönem Sonnenlicht sehen.

Welches durch dieses Fenster fiel. Ja – ich mit meinen Fenstern..

Grünes Licht für den Frühling!

Der folgende Text und alle darin enthaltenen Fotos stammen von unserer Schülerpraktikantin Jasmin. Viel Spaß beim Lesen!

grüne ampel

Sehnsüchtig warten alle auf die ersten Knospen, Blüten und Frühlingsblumen. Ein wenig Geduld muss trotzdem noch sein – die kleinen Blättchen sind noch ganz schüchtern.

forsythie sonnenaufgang

Die Forsythie dagegen blüht, was das Zeug hält! Überall sieht man gelbe Stauden hervorstechen, die sichtbar die Frühlingstore öffnen .

kirschblüten tagpfauenauge

Auch die Krokusse sind nicht scheu! Überall brechen sie durch die fröstelnde Erde und grüßen die Sonne.

kirschblüten hummel

Und wer freut sich darüber? Richtig! Schmetterlinge, Bienen und Hummeln.

mandelbaumblüten

Unsere heimischen Insekten werden von den Blüten nämlich wie magisch angezogen.

Kein Wunder! Wer wird denn bei solcher Pracht nicht rausgehen wollen… außer man hat Heuschnupfen des Todes und stirbt jedesmal, wenn man an einem Baum vorbei läuft. ^^

Wunderschönes Frühlingsfeuerwerk ist jetzt angesagt, wie man hier sehen kann. Also raus mit euch! Sucht euch einen schönen Baum aus und setzt euch darunter. Da fällt das Lernen auch gleich viel leichter.

Ich wünsch euch noch einen sonnigen Frühlingstag!

post

Der Seierturm von Zottelstedt


Dieser Turm befindet sich in der Mitte von Zottelstedt, er wurde im Jahre 1499 urkundlich erstmals erwähnt und diente meistens als Pranger und Richtstätte. Bis 1890 befanden sich hier – zwischen den Rundbögen – Halseisen für die Fesselung der Delinquenten. 2006 wurde der Turm rekonstruiert.